Es wird Frühling und der Express schrieb “Der Bonner Markt wird immer bunter”. Und recht hat die Autorin Stefanie Monien damit.

Caffè Leoncino

Es gibt wieder einen schönen Caffèwagen mit Zelt und Sitzgelegenheiten. Paolo Granatella hat einen alten Citroën umgebaut. Dieser “Leoncino” ist ein wahrer Hingucker und die schöne alte kupferfarbene Kaffeemaschine trägt zu einer schönen Atmosphäre bei. Neben Kaffeespezialitäten, auch mit Sojamilch, gibt es selbst gemachte Paninis in unterschiedlichen Variationen. Zwar macht Paolo Granatella, kurz nachdem er angefangen hat, ein wenig Urlaub in Sizilien, doch danach geht es gleich weiter.

Caffé Leoncino Bonn

Caffé Leoncino Bonn

Das besondere Schweinefleisch

Ein echtes Schmankerl der besonderen Art ist der neue Stand “Westerwälder Landschwein“. Die beiden Gastronomen Waltraud Fazio & Volker Luckenbach haben sich der Züchtung der Schweinerasse “Bunte Bentheimer” verschrieben. Diese alte Rasse, die sich durch einen besonders guten Fleischgeschmack auszeichnet, ist vom Aussterben bedroht. Die beiden bieten verschiedene Fleisch- und Wurstwaren an, z.B. Salami, Mettwurst, Schweinebraten, Tomahawk-Koteletts. Mit dem Kauf der Ware leistet man einen guten Beitrag zum Erhalt der Vielfalt von Schweinerassen.

Es tut sich also wirklich etwas Schönes auf dem Bonner Markt.

Hinterlassen Sie eine Antwort