Freude am 7. Dezember 2018

Freitag, 7. Dezember 2018: ein guter Tag für Oberkassel. Es gibt einen Wochenmarkt. Ich habe mich schon lange auf den Start gefreut: endlich wieder ein Ort an dem sich die Oberkasseler ungezwungen treffen und gute Lebensmittel einkaufen können.

Organisiert hat diesen Markt die Werbegemeinschaft Oberkassel. Boris Prinz von PizzaPrinzip hat die “Marktleitung” übernommen. Und in seinem Hof in der Königswinterer Str. 673 findet der Markt jeden Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr statt.

Wie war das erste mal?

Die Wolken und der Wind haben die Oberkasseler nicht davon abgehalten den neuen Wochenmarkt zu besuchen.

Der Besucherstrom war stetig, ständig gab es neue Gesichter. Ich hatte das Gefühl, daß sich die Leute darauf gefreut hatten und nun sehr neugierig waren. Der Markt befindet sich an der Hauptstraße in einem lang gezogenen Innenhof, für manche trotz des Plakates etwas versteckt. Man musste schon ein paar Meter gehen um am Ende des Hofes die wohl beste Pizza der Stadt gemeinsam zu verköstigen. Und auf dem Weg dahin gab es eine gute Auswahl an Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Wurst, Eier und mehr. Und ab Januar wird es auch Käse geben.

Die Händler selbst waren zufrieden mit dem regen Zulauf. Das Angebot wurde angenommen und nun sind alle gespannt wie der Zuspruch anhält.

Boris Prinz erklärt den neuen Markt

Boris von PizzaPrinzip erklärt warum der Oberkasseler Wochenmarkt entstanden ist

Und wer beteiligt sich?

  • Pizza Prinzip aus Oberkassel, mit der wohl besten Pizza der Stadt – serviert übrigens auch Getränke für die Geselligkeit
  • Bauernhof Seifen mit regionalem Fleisch, Wurst, Eier, Milch und mehr
  • Fisch Bornschein aus Beuel mit frischem Fang
  • Obst Beckhaus mit frischem Obst, Gemüse, Südfrüchten etc.
  • Anton’s Käsehütte mit einer großartigen Käseauswahl

Daneben gibt es noch einen 6. Stand, der jeweils wechselnd “bestückt” wird. Ich bin gespannt. Wer Vorschläge hat, kann sie bestimmt bei der Werbegemeinschaft Oberkassel abgeben.

Warum findet der Markt auf einem Privatgelände statt?

In Bonn sind in den letzten Jahren drei neue Märkte entstanden: der PostTower Markt, der Bauernmarkt in der Altstadt (Marienkirche) und nun der Oberkasseler Wochenmarkt. Alle drei Märkte sind Privatinitiativen. Ein Privatgelände erleichtert einiges, man hat Strom und muss sich weniger mit Auflagen öffentlicher Plätze herumschlagen. Dennoch, wenn der Markt größer wird, muß auch hier über Alternativen nachgedacht werden, und die gibt es in Oberkassel.

Links


Hinterlassen Sie eine Antwort